Spionage, Sabotage, Datendiebstahl: Deutscher Wirtschaft entsteht jährlich ein Schaden von 55 Milliarden Euro

Erstellt am 21.07.2017

Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland (53 Prozent) sind in den vergangenen beiden Jahren Opfer von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Dadurch ist ein Schaden von rund 55 Milliarden Euro pro Jahr entstanden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Digitalverbands Bitkom, für die 1.069 Geschäftsführer und Sicherheitsverantwortliche quer durch alle Branchen repräsentativ befragt wurden.

CoreMedia-Umfrage: Virtual Reality kommt bei deutschen Onlineshoppern an

Erstellt am 21.07.2017

Die neueste Mode nicht mehr selbst, sondern digital mit einer Virtual Reality (VR)-Brille anprobieren? Ein Abbild von sich selber mit den richtigen Maßen und dem gewünschten Outfit in 3D via VR zu betrachten? Diese Art des Shopppings ist nicht mehr nur reine Theorie. Mehr als die Hälfte aller Konsumenten (54 Prozent) in Deutschland geht davon aus: Anproben mithilfe von virtueller Realität sind in spätestens zehn Jahren absoluter Standard.

PS4-Charts im Retro-Fieber

Erstellt am 21.07.2017

In den offiziellen deutschen PS4-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, ist der Retro-Trend ausgebrochen: Neben dem wiederholten Spitzenreiter „Crash Bandicoot N.Sane Trilogy“ macht mit „Final Fantasy XII The Zodiac Age“ nun die Neuauflage eines elf Jahre alten Klassikers von sich reden. Das ursprünglich für die PS2 entwickelte Rollenspiel knöpft sich in der HD-Version die dritte Stelle vor. Zweiter Neuling im Bunde ist die „Lego Harry Potter Collection“ auf Rang acht.

gamescom 2017 stellt das gemeinsame Spielen in den Mittelpunkt

Erstellt am 19.07.2017

Die gamescom stellt in diesem Jahr das gemeinsame Spielen mit Familie und Freunden in den Mittelpunkt. Das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele findet daher unter dem Leitthema „Einfach zusammen spielen“ statt. Das gaben heute die Koelnmesse als Veranstalter der gamescom und der BIU als Verband der deutschen Games-Branche und Träger der Messe im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin bekannt. Partnerland der gamescom 2017 ist Kanada.

Social Media: Einfluss auf Kaufentscheidungen wächst

Erstellt am 19.07.2017

Was kommt in den Einkaufswagen? Diese Frage beantworten immer mehr Internet-Nutzer mit Hilfe der Sozialen Medien. 27 Prozent aller Onliner haben schon Produkte gekauft oder Dienstleistungen in Anspruch genommen, weil sie ihnen von einem privaten Kontakt über Social Media empfohlen wurden. 16 Prozent taten dies in den letzten zwölf Monaten vor der Befragung für den aktuellen, repräsentativen Social-Media-Atlas der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna.

Online-Shopping: Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt

Erstellt am 19.07.2017

Der Obsthändler, der einem die Lieblingsäpfel zurücklegt, und die Boutique, die anruft, wenn das Kleid in der richtigen Größe angekommen ist: Etwa jedem Dritten (32 Prozent), der in den vergangenen 12 Monaten etwas im Internet gekauft hat, ist der persönliche Kontakt zum Händler so wichtig, dass er bevorzugt im stationären Handel einkauft. Zwei von drei Käufern (65 Prozent) zieht der persönliche Kontakt dagegen nicht ins Ladengeschäft.

"Albion Online" offiziell gestartet

Albion Online Artwork
Erstellt am 19.07.2017

Das Sandbox-MMORPG "Albion Online" aus Berlin ist offiziell gestartet. Fünf Jahre haben die Entwickler von Sandbox Interactive an ihrem Projekt gearbeitet und das Spiel während der Betaphasen intensiv getestet und verbessert.

Onlineshopping: Konsumenten bestellen am liebsten montagabends ab 20 Uhr

Online-Shopping: Bestellungen nach Wochentag, Uhrzeit und Kategorie (Quelle: check24)
Erstellt am 18.07.2017

Den ersten Arbeitstag der Woche lassen Verbraucher gern beim Online-Shopping ausklingen. Der Montag ist mit einem Anteil von rund 17 Prozent der Wochentag, an dem die meisten Artikel im Shopping-Bereich des Preisvergleichsportals check24.de bestellt werden. Der Samstag dagegen ist der unbeliebteste Tag für Einkäufe im Internet.

Die bevorzugte Uhrzeit für Bestellungen ist zwischen 20 und 22 Uhr. Um 20:13, also kurz vor Beginn des abendlichen Unterhaltungsprogrammes im Fernsehen, werden die meisten Artikel gekauft.