Goethe-Institut Boston, Cologne Game Lab, BIU und das Hamburger Studio Threaks bringen deutsche Games-Entwickler erneut auf die PAX East in Boston

Erstellt am 18.12.2017

Das Goethe-Institut Boston, das Cologne Game Lab und der BIU setzen ihre Kooperation zur PAX East in Boston fort: Nach dem großen Erfolg in diesem Jahr bekommen 2018 neun deutsche Spiele-Entwickler die Chance, sich auf einem der größten Games-Festivals der USA dem Publikum zu präsentieren.

Für die Teilnahme an der PAX East wurden folgende Studios von der Jury ausgewählt, um einen Querschnitt des deutschen Games-Nachwuchs abzubilden: 

Knapp bei Kasse - der Online-Händler bekommt sein Geld zuletzt

Grafik Schuldenrückzahlung
Erstellt am 18.12.2017

Neun von zehn Deutschen fühlen sich schlecht, wenn sie Schulden nicht zurückzahlen können. Dabei empfinden sie bei Angehörigen und Freunden eine viel stärkere Verpflichtung zur Rückzahlung der Schulden als etwa bei einem Online-Händler, bei dem gerade mal drei Prozent der Befragten ihre Forderungen als erstes begleichen würden. Das persönliche Empfinden von Russen und US-Amerikanern weicht davon stark ab.

Ausbildungsberuf "Kauffrau im E-Commerce/Kaufmann im E-Commerce" per Gesetz verordnet

Erstellt am 18.12.2017

Es ist offiziell: Durch die heutige Veröffentlichung ins Bundesgesetzblatt bekommt Deutschland den ersten Ausbildungsberuf für die digitale Wirtschaft. "Kaufleute im E-Commerce" können ab August 2018 alle Betriebe ausbilden, die Onlinekanäle für den Vertrieb ihrer Waren und Dienstleistungen nutzen. Nicht nur Groß- und Einzelhandel steht der neue Beruf offen, sondern auch Onlinespiele-Anbietern, Reiseveranstaltern, Ticketing-Dienstleistern sowie der herstellenden Industrie. Es ist zugleich der erste neue kaufmännische Beruf seit mehr als 10 Jahren.

Guthabenkarten für digitale Medieninhalte sind beliebte Weihnachtsgeschenke

Erstellt am 14.12.2017

Zu einem gelungenen Fest gehört auch das richtige Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. Wem die zündende Idee fehlt, für den sind Guthabenkarten eine beliebte Alternative: Insgesamt planen rund 16 Millionen Deutsche, Guthabenkarten für digitale Medien zu Weihnachten zu verschenken. Der größte Teil davon (32 Prozent) hat Guthabenkarten für Games als Geschenk eingeplant.

Disney übernimmt Großteil von Fox

Erstellt am 14.12.2017

The Walt Disney Company und Twenty-First Century Fox, Inc. gaben heute bekannt, dass Disney 21st Century Fox, einschließlich der Twentieth Century Fox-Film- und Fernsehstudios sowie der Kabel- und internationalen TV-Geschäfte, für ca. 52,4 Mrd. Dollar übernehmen will. Unmittelbar vor der Übernahme wird 21st Century Fox sein US-Fernsehnetzwerk und die Sender Fox Broadcasting, Fox News Channel, Fox Business Network, FS1, FS2 und Big Ten Network in ein neues börsennotiertes Unternehmen ausgliedern.

Nintendo Switch nimmt die 10-Millionen-Hürde

Super Mario Odyssey
Erstellt am 13.12.2017

Nintendo gab heute bekannt, dass die weltweiten Verkaufszahlen von Nintendo Switch bereits jetzt einen Meilenstein erreicht haben: Seit März dieses Jahres – also in nur 9 Monaten – haben sich weltweit 10 Millionen Fans Nintendo Switch, die neue TV-Konsole für unterwegs, zugelegt. Und das Weihnachtsgeschäft ist noch in vollem Gange.

Große Unternehmen interessieren sich mehr für ihre Online-Kunden als kleine

BITKOM-Grafik zur Umfrage
Erstellt am 13.12.2017

Gerade zur Weihnachtszeit herrscht in den Online-Shops Hochbetrieb, aber auch den Rest des Jahres versuchen fast alle Unternehmen ihre Kunden auf digitalem Weg zu erreichen. Doch die große Mehrheit nutzt dabei das Potenzial bei Weitem nicht aus, die Kunden besser zu verstehen und die eigenen Angebote entsprechend anzupassen.

Gameforge ernennt neuen Vice President Marketing & Platform

Alison Turner
Erstellt am 13.12.2017

Gameforge, eines der führenden Unternehmen im Markt für Online-Spiele, gibt heute die Bestellung von Alison Turner zum Vice President Marketing & Platform bekannt. In ihrer neuen Funktion wird Turner ihre umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Marketing und Plattformstrategie einsetzen, um das Wachstum von Gameforge zu beschleunigen und die Führungsposition des Unternehmens im Free-to-Play Markt zu stärken.

Verbraucher an digitalen Trendprodukten interessiert, beim Kauf aber oft noch zurückhaltend

digitale produkte kaufbereitschaft grafik
Erstellt am 13.12.2017

eder dritte Bundesbürger steht der fortschreitenden Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung im Alltag skeptisch oder ablehnend gegenüber. Viele sind aber auch neugierig und sehen neue Möglichkeiten. Entsprechend hoch ist das Verbraucherinteresse an innovativen Produkten in Trendfeldern wie Smart Home, Smart Mobility, Virtual Reality oder Haushaltsrobotik. Beim Kauf halten sich die Deutschen allerdings noch zurück: oft liegen die Nutzerzahlen erst bei wenigen Prozentpunkten. Daran dürfte auch das laufende Weihnachtsgeschäft voraussichtlich noch nichts Grundlegendes ändern.

Jeder dritte Smartphone-Nutzer hatte Sicherheitsprobleme

Erstellt am 11.12.2017

E-Mails, Kontaktdaten, die Online-Banking-App oder Fotos: Auf dem Smartphone befinden sich sehr persönliche und häufig auch wichtige Informationen, die es zum interessanten Ziel für Kriminelle machen. So gibt fast jeder dritte Smartphone-Nutzer (29 Prozent) an, dass er in den vergangenen zwölf Monaten einen Sicherheitsvorfall mit seinem Gerät erleben musste. Dazu gehören Viren oder andere Schadprogramme, die zum Beispiel versuchen, Daten auf dem Gerät auszulesen, ebenso wie der Diebstahl des Geräts.